Startseite
Geschichte
Mitglieder
Hütten Events
Hüttenevents on Tour


Ausheckhüttengeschichte 

Der Ursprungsgedanke war einen Holzlagerplatz und einen Schlepperschuppen zu bauen.

Das Unternehmen startete im August 2004 durch unseren Hüttenbaggermeister

Daniel Vorkauf.

Im Oktober 2004 wurde dann mit Hilfe des Hüttenaktivisten Martin Schreiterer und Hüttenmaler Silvio Schubert der Schlepperschuppen gebaut und als solches bis 2005 genutzt. Der Schlepper wurde dann verkauft und die Hütte umgebaut als

Nachbarschaftstreff der Lauter und Umgebung.

Es fanden dann einige Events wie z. B. die alljährige Weihnachtsbaumverbrennung, Silvesterfeiern, Himmelfahrtsfeiern und gemütliche Hüttenabende statt.

Am 27.08.2008 erhielt die Hütte ihren offiziellen Namen „ Ausheckhütte“ durch unsere Hüttendichterin Simone Vorkauf.

Der Name entstand, da in dieser Hütte abendlich immer irgendwelche „spinnernden Ideen„ entstanden, so z. B. Wanderrouten für die „Wandergruppe Hässlich“ bzw. „Stockhässlich“ oder einfach nur dumm gekäut wurde.

Bis heute ist sie für uns eine rustikale aber gemütliche Unterkunft mitten im schönen Thüringer Wald.

 

Verfasser: Katja und Silvio Schubert

 

Feuerstelle und Treppe wurden 2010 neu gebaut. 

 Am 12.09.2015 bekam die Ausheckhütte auch einen Holzboden

 

Hauptgetränk in der Hütte

 

Top

Wandergruppe Stockhässlich